Lampferding. Kommandant Simon Huber zählte während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lampferding im Gasthaus Bader in seinem Bericht alle Einsätze des vergangenen Jahres auf. Schwerpunkte: die Beseitigungen von umgestürzten Bäumen bei Stürmen von der Kreisstraße RO 45 im Knogler Holz und im Rotter Forst. Hier gab es auch zwei Verkehrsunfälle und Ölspuren, zu denen die Wehr gerufen wurde. Huber berichtete auch von der Gemeindeübung, die auf dem Gelände der früheren Raketenstellung bei Lampferding mit etwa 140 Feuerwehrkräften durchgeführt wurde. Für das neue Jahr kündigte der Kommandant eine weitere Schulung für den Digitalfunk, eine Truppmann-Ausbildung und eine WhatsApp-Einrichtung für Terminbekanntgaben auf dem Handy an. „Zur Zeit besteht unser Verein aus 55 aktiven Feuerwehrkameraden, aus sieben Jugendfeuerwehrlern und aus 31 passiven Mitgliedern“, so Huber. Jugendwart Josef Huber meldete zehn Übungen noch im alten Jahr und vier Neuzugänge. Kreisbrandmeister Rudi Huber bedankte sich für die vielen Einsätze und die hervorragende Ausbildung zur Leistungsprüfung mit 30 Mann in 2015. „Hier zeigt sich gute Kameradschaft und Ortsgemeinschaft“. Weiter informierte der Kreisbrandmeister über den Digitalfunk und gab Termine bekannt: ab Februar startet der Probebetrieb abends und am Wochenende und ab September/Oktober geht es in den Vollbetrieb und der Analogfunk wird abgeschaltet. Nach den durchwegs positiven Berichten des Vereinsvorstandes Hubert Prinz und des Kassiers Martin Wolf folgten einige Abstimmungen über Satzungsänderungen. Allen Änderungen und der Anhebung des Mitgliedsbeitrages von 7,50 Euro auf 10 Euro stimmten die Mitglieder zu. Schriftführer, Thomas Mitterberger verlas den Bericht zum Stadlfest 2015. Bürgermeister Georg Weigl richtete seinen Dank an alle aktiven Lampferdinger Wehrmänner und hob das Amt des Gerätewartes hervor, das mit viel Arbeit verbunden ist. Zum Thema „Neues Feuerwehrauto TSF“ stellte das Gemeindeoberhaupt eine Auslieferung für Anfang August 2016 – also pünktlich zum Stadlfest – in Aussicht.  Kreisbrandrat Richard Schrank ehrte Johann Bichler aus Dettendorf für seine 40-jährige aktive Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr Lampferding, heftete ihm das Ehrenkreuz an die Uniform und übergab dem Geehrten eine Urkunde der Kreisbrandinspektion. (ts)

Hinterlasse eine Antwort