Aus den Reihen der Landkreis Bürgermeister tauchte in der Vergangenheit immer wieder die Frage auf, welchen Weg es gibt, die Gemeinden in Fragen des Naturschutzes und insbesondere bei dem Thema Ausgleichsflächen, Kompensationsverordnung, Ökokonto sowie auch Pflege von naturschutzfachlich wertvollen Flächen zu unterstützen. Nach einer Vielzahl von Gesprächen mit den unterschiedlichsten Organisationen wurde schließlich die Idee geboren, einen Landschaftspflegeverband zu gründen. Zur Finanzierung stehen derzeit zwei Varianten zur Diskussion: A) Der Jahresbeitrag beträgt für jede Gemeinde 0,20 Euro/Einwohner. B) Gestaffelt nach Gemeindegröße wird eine feste Jahrespauschale fällig. Hier würde Tuntenhausen in die Kategorie zwischen 5.000 und 10.000 Einwohner fallen. Damit wären 1.500 Euro jährlich zu entrichten. Die Gemeinde Tuntenhausen begrüßt aufgrund des einstimmigen Beschlusses der Räte in jüngster Sitzung die Gründung eines Landschaftspflegeverbandes und ist auch grundsätzlich bereit diesem beizutreten.(sn)

Hinterlasse eine Antwort