Ausländischen Mitbürgern sind die Verkehrsregeln in Deutschland, die auch das Fahrradfahren betreffen, oft nicht vertraut. So hatte der Ostermünchener Dieter Karlowsky die Idee, den Asylbewerbern und Flüchtlingen aus Ostermünchen und Tuntenhausen das sichere Radfahren näher zu bringen, weil ihm als ehemaligem Polizisten die Verkehrsregeln bestens vertraut sind. Mittels einer anschaulichen Präsentation, die er mit kleinen Filmen untermalte, veranschaulichte Karlowsky zehn Erwachsenen und neun Kindern im Schüler-Cafe der Ostermünchner Schule alles Wichtige rund um das Radfahren. Einige der Flüchtlingskinder brachten ihre deutschen Freunde mit, alle zeigten sich sehr interessiert. Zum Schluss erhielt jeder Teilnehmer eine Sicherheitsweste geschenkt. Vier der anwesenden Kinder zogen die Warnwesten sofort an, nahmen ihr Fahrrad und übten das soeben Gelernte auf dem Gelände der Grund- und Mittelschule.

Ein ganz herzlicher Dank geht an Khaled Suleiman, der als Übersetzer bei der Präsentationserstellung und bei der Veranstaltung fungierte und an die Schulleiterin der Grund- und Mittelschule Ostermünchen, Frau Margaret Careddu-Bayr, die das „Schüler-Cafè“ zur Verfügung stellte. (red)

Hinterlasse eine Antwort

Previous Post
«