Mitte Oktober besichtigte die 5. Klasse der Mittelschule Ostermünchen die Bio-Metzgerei Bartl in Berg bei Ostermünchen.

Bei schönstem Herbstwetter erreichten die Schülerinnen und Schüler der  5. Klasse mit Klassenleiter Tim Butzke den Bio-Metzger Klaus Bartl in Berg, bei Ostermünchen. Zu Beginn durften die Kinder als „warming up“ die Hasen streicheln, anschließend öffnete Klaus Bartl den Schlachtraum, der für einige geruchsempfindliche Kinder etwas gewöhnungsbedürftig war. Dann zeigte der Biometzger den Raum, in dem das Fleisch verarbeitet wird und  erklärte das Verwursten mithilfe von Därmen und das Herstellen von Hinterschinken. Im dritten und letzten Raum zeigte der Metzger einzelne Werkzeuge zum Zerlegen des Fleisches.

Klaus Bartl versorgt auf seinem Bio-Hof auch 30 Kühe, die Milch liefert er an die Molkerei Berchtesgadener Land. Auf der Weide konnten sich Schüler und Lehrer vom geruhsamen Leben der Kühe überzeugen. Wieder zurück am Hof konnten die Schüler auch die Kälber bestaunen, das Jüngste war erst 24 Stunden alt. Nebenbei erfuhr die Klasse noch, dass auf dem Hof auch Roggen biologisch angebaut wird. Nach all den Eindrücken konnten sich die Kinder dann auf dem Hof austoben. Mit einem herzlichen Gruß vom ‚Berchtesgadener Land‘ bekam jeder Schüler je zwei leckere Früchtejogurts und dazu ein kleines Heft mit Buntstiften. Familie Bartl ist anzumerken, dass sie voll und ganz hinter der Philosophie der biologischen Landwirtschaft stehen. Nach zwei Stunden bedankten und verabschiedeten sich Schüler und Lehrkraft von der Bio-Metzgerei Bartl und traten eher unwillig den Weg zurück zur Schule an.

Tim Butzke

Hinterlasse eine Antwort

Previous Post
«
Next Post
»