Seit 1. Juni gibt es in Schmidhausen die „Windelzwerge“. Sabine Stockner bietet eine Kindertagespflegegruppe  für bis zu fünf Kinder an, zum neuen Kindergartenjahr 2018/19 sind ab September sind zwei Plätze frei.

Die Kinder, die Sabine Stocker im freundlichen und hellen Spielraum mit Küche und Bad betreut, sind zwischen zwei und vier Jahre alt. Sie werden zwischen sieben und acht Uhr am Morgen gebracht, dann wird erst mal gespielt. Anschließend gibt’s Brotzeit, danach bastelt oder malt die Gruppe, je nach Wetterlage wird ein Spaziergang gemacht- oder im Garten Gemüse angebaut und dann zusammen gekocht. Um etwa 11 Uhr gibt’s Mittagessen, dann ist Ruhezeit, dafür hat Sabine Stocker im ersten Stock ein kleines Schlafzimmer mit verschiedenen Betten und Wickelkommode eingerichtet, ein kleines Bad mit Toilette liegt direkt daneben.  Nach dem Schlafen gibt’s eine kleine Brotzeit mit Joghurt oder Obst, dann werden die Kinder abgeholt (bis 14 Uhr, ab September bis 14:30 Uhr). Die 51jährige Mutter von drei Kindern ist gelernte Hauswirtschafterin, für die Ausbildung zur Tagespflegerin hatte sie eine Reihe von Auflagen zu erfüllen.  Zunächst musste sie eine Bewerbung zu ihrem Vorhaben an das Jugendamt (Bereich Kindertagespflege) verfassen, ein polizeiliches Führungszeugnis und eine Gesundheitsbescheinigung vorlegen. Anschließend besuchte sie ein halbes Jahr den Ausbildungskurs (160 Stunden, verteilt auf Wochenende) im Katholischen Bildungswerk in Rosenheim. Die Ausbildung zur Tagespflege umfasst die Bereiche Kochen, Hauswirtschaft und Förderung von Kindern (Motorik, Sprache), ist an die Ausbildung zur Kinderpflege angelehnt und richtet sich nach dem BEP -Leitfaden (Bayerischer Bildungs ­ und Erziehungsplan für Kinder in Tageseinrichtungen bis zur Einschulung). Anschließend musste Frau Stocker ein Konzept zu ihrem Vorhaben und eine Projektarbeit schreiben, seit Juni ist die Gruppe offiziell bei der Gemeinde Tuntenhausen gemeldet. Sabine Stocker hat noch andere Ideen und plant schon weiter, sie möchte gerne ab Dezember 2019 eine Großtagespflege eröffnen (bis zu 10 Kinder). Dazu braucht sie weiteres Personal, mit der Kinderpflegerin Marion Liedtke (30, aus Ostermünchen) hat sie schon die erste Kraft gefunden, später wird vielleicht noch Tochter Lisa(18) mit einsteigen, sie ist hat eben ihre Ausbildung zur Kinderpflegerin beendet. Ab September sind bei den Windelzwergen zwei Plätze frei: Telefon Gemeinde Tuntenahusen, Frau Schindlbeck, Telefon: 08067- 9070-22.

Hinterlasse eine Antwort